Sign in or Create your own Travel blog
Select Location: 

View Entire Trip

Share |
    

[x]

Give a Gift of Full membership to this member!

Sunday 8 Nov
Sydney, Australia

Stadterkundungen

Diese Woche war das Wetter nicht mehr so strahlend wie letzte, eher verhangen, manchmal auch ein Schauer aber immer mit Temperaturen um 22 Grad Celsius. Mit jedem Tag entdecken wir mehr von Sydney. Gesichter hat sie viele, und ihre Laune wechselt ploetzlich, oft von einer Straßenecke zur anderen: Auf unserem Spaziergang von Darlinghurst nach Wollomollo erlebten wir sie erst kreativ (Kunstakademie im ehemaligen Gefaengnis von Darlinghurst), billig und verrucht (Backpackerhostels und Stripbars in Kings Cross), dann elegant (Art Deco Wohnbloecke und Elisabeth Bay House, das ehemals schoenste der Stadt) und schliesslich nobel (Fingerwharf, ein ehemaliger Warenumschlagplatz am Hafen jetzt 5 Sterne Hotel und Edelapartments).

Am Dienstag erreichte das Thermometer 35 Grad und wir fuhren zum Zoo. Per Gondel ging es vom Faehranleger zum Haupteingang. Der Eintritt ist vergleichsweise teuer, 41 Dollar (rund 27 Euro - Im Uebrigen haben wir ein Riesenglueck, dass Kinder immer erst ab 4 bezahlen!) pro Person ist ganz schoen happig. Dafuer wird aber auch viel geboten: Tiershows und Rangertalks am laufenden Band. Wir haben begeistert den Seeloewen beim Wassersport zugeschaut, die Berggorillas beim 2ten Fruehstueck beobachtet, die Elefanten beim Fussball angefeuert, Schlangen gestreichelt, Ziegen gefuettert und einer Funnelwebspider in ihre acht Augen geschaut.

In dieser Woche gab es fuer die Australier eigentlich nur ein Thema, den Melbourne Cup, DAS Pferderennen Australiens schlechthin. In Victoria und Canberra gibt es extra aus diesem Anlass einen Tag frei. Partys ueberall, Frau trug Hut und auch er gab sich elegant. "Shocking" hat dann das Rennen fuer sich entschieden, Aussenseiter wie "Alcopop" hatten das Nachsehen.   

Mittwoch war eher truebe; wir streiften durch das Bondi Junction Shopping Center, erkundeten Newtown (laut Lonely Planet "the city's coolest suburb") und spazierten ueber den Campus der University of Sydney.

Donnerstag war Simones freier Tag (den sie aber fast ganz mit uns verbrachte ;-)). Wir loesten den Gutschein meiner Kollegen fuer ein Fischessen ein und schlemmten uns mit Blick auf Darling Harbour durch Austern, Krabben, Muscheln und Tintenfisch. Liebe Kollegen, nochmal ein grosses Dankeschoen an Euch, es war koestlich! Mit vollen Bauechen rollten Simone zum Shoppen zu Paddy's Market (fest in chinesischer Hand) und wir per Monorail in das Aquarium von Sydney.

Am Freitag stuerzten wir uns in das geschaeftige Treiben der City, schwammen durch Schluchten von Wolkenkratzern in einem Fluss von Nadelstreifenanzuegen und knielangen Roecken. Die verbliebenen Geschaeftsgebaeude aus dem fruehen 20sten Jahrhundert kauern hier winzig zwischen den riesigen Wolkenkratzern, die ab den 60ern das Stadbild praegen.  Vom Gewimmel der City erholten wir uns bei einem Schlaefchen im Botanischen Garten. Erholt schlenderten wir am Wasser entlang zum Opera House. Fuer eine Besichtigung war es leider zu spaet und wir konnten nur einen kurzen Blick in das Innere werfen.

Sonnabend haben wir ruhig in Coogee verbracht. Schon frueh am Morgen sind die Cafes gut gefuellt und alle nippen an ihren "flat whites". Wir lesen wieder regelmaessig Zeitung ("The Australian" oder den "Sydney Morning Herald") und geniessen die entspannte Atmosphaere in unserem Kiez.

Bis bald  und liebe Gruesse.

 

0 Comments for this Travel blog entry

Markus, Simone und Juli auf Reisen

Travel blog by monimour

 


Willkommen in unserem Reise-Blog.

visitors: 94,051

Currently in:

Hongkong, China

Buy this Blog on CD!  More...


Makes a great gift for anytime!

Photo Album

  • Sydney Opera...

    Sydney

    Australia

    Sydney Opera House
  • Sydney Opera...

    Sydney

    Australia

    Sydney Opera House
  • Sydney Opera...

    Sydney

    Australia

    Sydney Opera House
  • Sydney

    Sydney

    Australia

    Sydney